St. Servatius-Brücke und Häuser am Ufer der Maas in Maastricht bei Sonnenuntergang

Es fährt ein Zug nach ...

Jeder schmiedet gerne Pläne fürs Wochenende! Wie wäre es, wenn ich einen Ausflug nach Maastricht plane? Dann könnte ich mich so richig aufs Wochenende freuen. Nach der Arbeit geht es schon los. Ich treffe meine Schwester im Zug und schon macht sich Urlaubsstimmung breit.  Wir steigen in Lüttich-Guillemins einmal um. Aber selbst der kurze Aufenthalt lohnt sich. Wir bewundern den Bahnhof, ein Werk des Architekten Santiago Calatrava. Er ist einer der schönsten in Belgien. Jetzt aber flott, Maastricht erwartet uns schon.

Willkommen im Hotel Kaboom

Unser Hotel befindet sich direkt gegenüber vom Bahnhof in Maastricht. Wir haben schon vermutet, dass sich hinter dem Namen „Hotel Kaboom“ ein außergewöhnlicher Ort verbirgt und wir werden nicht enttäuscht. Während wir uns an der Rezeption anmelden, trinken wir bereits ein Glas fruchtigen Eistee und bewundern die ausgefallenen Muster an den Wänden und die Türen des Aufzugs. Ein Lächeln huscht über unser Gesicht als wir erfahren, dass man ein Insekt, ein wandelndes Blatt, leihen kann, damit man während des Aufenthalts Gesellschaft hat. Einfach toll!

Was ist das? Zugfahrkarten kosten von Freitagabend bis Sonntagabend die Hälfte? Ja, ich will das ausnutzen!

Dekoration eines Hotelzimmers im traditionellen und doch modernen niederländischen Stil
Unsere Betten sind sehr bequem und wir strahlen über das ganze Gesicht als wir das Dekor unseres Zimmers entdecken. Nachdem wir uns eingerichtet haben, gehen wir in die Stadt. Wir sind sehr gespannt.

Adresse: Kaboom Hotel, Stationsplein 1

Herzlich willkommen auf der Feuerwache

Es ist kalt, aber das stört uns nicht. Der warme Schein der  Laternen weist uns den Weg entlang der Maas und führt uns zum Vrijthof. Wir schauen kurz auf Google Maps, da wir einen Tisch in der Brandweerkantine reserviert haben. Wir finden den Weg und staunen erneut. Wir hätten nicht gedacht, dass eine Feuerwache so gemütlich sein kann.
Gäste an einem Tisch und eine Reihe von Büchern in der Feuerwache in Maastricht
Die ehemalige Feuerwache ist sehr geräumig und gemütlich zugleich. Die vielen „Extras“ machen diesen Ort so besonders. Es gibt beispielsweise einen Automaten für Kunst, sich bewegende Pflanzen, einen riesigen Strauß aus Pappe samt Reiter und an der linken Wand befindet sich eine Tauschbibliothek. Die Bar ist lichtdurchflutet, großzügig und grün. Und wir haben das Essen noch gar nicht erwähnt! Auf Karten befinden sich viele Gerichte mit Gemüse der Saison. Hier kommen Vegetarier sicherlich auf ihre Kosten.

Als wir in unser gemütliches Bett im Hotel klettern, fragen wir uns wie gesund  Rote Bete und Pastinaken wohl sind. Eine rasche Suche im Internet verrät uns, dass sie sehr gesund sind.

Adresse: De Brandweerkantine, Capucijnenstraat 21

Nachhaltige Dusche und Frühstück

Das Kaboom Hotel ist stolz darauf, dass es mit dem Label Planet Care zertifiziert ist. Es gibt LED-Lampen, umweltfreundliche Putzmittel, spezielle Filter in den Abflüssen der Duschen und vieles mehr.  Über 50 Aspekte wurden im Hotel beachtet. Die Gäste werden ebenfalls gebeten, ihren Beitrag zu leisten. Sie können Handtücher wiederverwenden oder gemeinsam duschen. Letzteres haben wir nicht gemacht, aber es ist doch keine schlechte Idee für ein romantisches Wochenende. ;-) Putzmunter und voller Energie beginnen wir unseren Bummel durch Maastricht.
Die warme Atmosphäre einer Bagelbar
Wir frühstücken bei Bagels & Beans, einer Kette mit Filialen überall in den Niederlanden und eines meiner Lieblingscafés. Die Karte wimmelt nur so von Sternchen, Quadraten und Punkten. Wir erfahren rasch, dass alle Produkte aus fairem, umweltfreundlichem und biologischem Handel stammen. Super! Wir entdecken auch die vielen Optionen für Vegetarier. Wir könnten also einen Joghurt aus Soja oder einen Milchkaffee mit Mandelmilch bestellen, So kann der Tag losgehen!

Adresse: Bagels&Beans, Wycker Brugstraat 31

Von der Hölle ins Paradies

Liebfrauenbasilika in Maastricht an einem wolkigen Tag

Die Crème de la Crème der Ausflüge in Belgien? Zeigen Sie mir die besten Aktivitäten der Woche! 

Selbst der sintflutartige Regen verdirbt uns nicht die Laune. Wir schlendern durch die gemütlichen kleinen Gassen mit Kopfsteinpflaster, die uns zur Liebfrauenbasilika führen an der Helpoort (aus dem Jahr 1229!). Wir gehen durch das alte Stadttor, durchqueren den Park und kehren ins Stadtzentrum zurück, wo wir uns hoffentlich ins Trockene flüchten können.
Ein Kirchengewölbe und Besucher in der Buchhandlung Dominicanen in Maastricht
Wir finden nicht nur einen warmen und trockenen Ort, sondern eine wahre Oase der Ruhe. Die Buchhandlung Boekhandel Dominicanen. Wir sind überwältigt und wissen gar nicht, wo wir anfangen sollen. Das scheint wirklich das Motto dieser Städtereise zu sein. Die beeindruckende Kirche beherbergt unzählige Bücher, die wir nur entdecken müssen. Nach einer Stunde und einer schwierigen Wahl, verlassen wir dieses Literaturparadies mit unserer Beute.

Adresse: Boekhandel Dominicanen, Dominikanerkerkstraat 1

Mittagessen und nachhaltiger Einkaufsbummel

Ein leckeres Panini-Brötchen, ein Bagel und buntes Besteck und Küchenzubehör an der Wand im Café Zondag in Maastricht
Wir kehren im Café Zondag ein und lassen unseren Blick schweifen. An einer Wand hängt ein goldener Wolfskopf mit heraushängender Zunge und auf der anderen Seite sehen wir eine Girlande mit buntem Besteck und Küchenutensilien. Auch hier finden wir biologische und alkoholfreie Getränke aus fairem Handel. Meine Schwester bestellt ein Eis mit Matcha. Bagels und Panini sehen ebenfalls köstlich aus. Und schmecken auch so! Mmmm!

Adresse: Café Zondag, Wycker Brugstraat 42

Eine Frau die in einer Vintage-Boutique nach originellen Pullovern sucht
Nach dem Mittagessen unternehmen wir einen nachhaltigen Einkaufsbummel. Wir besuchen die Second-Hand-Boutique We-ar. Wir stürzen uns auf die große Auswahl an Pullovern. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Magnolia Thrift Store mit seinem großen Sortiment an Vintage-Kleidung und Kuriositäten. Wir schlendern weiter zu Retro & Chic, der schönsten Vintage-Boutique, die wir jemals besucht haben. Dieses Geschäft strahlt Luxus aus und wir schwelgen in der großen Auswahl an Schuhen und Schmuck. Danach gehen wir noch bei Ecolina. Nicht ganz mein Stil, aber es gibt nur nachhaltige Labels hier und sollte unbedingt erwähnt werden.
  • We-ar, Rechtstraat 52 // Achter het Vleeshuis 33
  • Magnolia Thrift Store, Rechtstraat 72
  • Retro&Chic, Heggenstraat 1
  • Ecolinea, Platielstraat 10

Alles geht einmal zu Ende

Bevor wir zurückfahren, legen wir noch eine wohlverdiente Pause im Piece of Cake ein. Wir haben Glück und es ist noch ein Tisch frei, sonst ist es immer recht voll hier. Aus gutem Grund! Wir bekommen leuchtende Augen als wir uns die Kuchtentheke anschauen. Köstliche Cupcakes und herrliche Torten für jeden Geschmack. Wir entscheiden uns für ein Stück Käsekuchen bzw. Schokoladenkuchen mit Chili. Einfach köstlich!

Adresse: Piece of Cake, Boschstraat 60

Törtchen und Cupcakes in der Auslage von Piece of Cake
Wir gehen zum Hotel zurück und sind uns jetzt sicher, dass Maastricht ideal ist für eine Städtereise. Es ist einfach mit der Bahn zu erreichen, ist jedoch im Ausland, sodass man sich doch wie im Urlaub fühlt. Das Hotel ist praktisch gelegen und wir konnten unser Gepäck den ganzen Tag dort lassen. So sind wir nicht in Eile und können ganz einfach zum Bahnhof, der direkt vor der Tür ist, gehen. Wenn doch alles so einfach wäre ...